Unser Service
Referate






Informationen
AGB / Datenschutz
Impressum



Du bist hier: Referate Datenbank | Kunst | Künstlergruppe - Die Brücke

Künstlergruppe - Die Brücke

Kurzinformation:
Wörter: 600
Seiten:
Typ: Referat
Sprache: Deutsch
Autor: Unbekannt
Download:
PDF-Format (?)
ZIP Archiv (?)
 


Die Brücke


1905: - Juni: Kirchner, Schmidt- Rottluff, Heckel gründen Künstlergruppe "Die Brücke"
1906: - Programm der "Brücke" von Kirchner entworfen
- durch Ausstellung Max Pechstein, Emil Nolde gewonnen + 2 kurzzeitige Mitglieder
- Dezember: 1. Grafikmappe + Ausstellungen in Dresden
1907: - Wanderausstellung
- Mitglieder der Brücke in Rom, Parisà treffen auf andere Künstler
- 2. Grafikmappe
- Emil Nolde, Fritz Bleyl steigen aus (bekamen Lehramt angeboten)
1908: - Kees van Dongen, Franz Nölken kurzzeitig Mitglieder
- Ausstellungen in dt. Städten (z.B. Krefeld, Dresden)
- Pechstein zieht nach Berlin
- 3. Grafikmappe
1909: - Mitglieder an Ostseeà Verfeinerung der Landschaftsmalerei
- 4. Grafikmappe
1910: - Pechstein gründet "Neue Sezession" (Galerie)à Protest (durften an anderer Ausstellung nicht teilnehmen)
- alle "Brücke"- Mitglieder nehem daran teilà Otto Mueller als Mitglied gewonnen
- Ausstellung in Dresden + Erfolg der Wanderausstellung
- in Sommer Mitglieder an Ostsee, Moritzburger Seen
- 5. Grafikmappe
1911: - Mitglieder an Ostsee, Böhmen, Pechstein in Italien (Stipendium)
- Heckel, Kirchner, Schmidt- Rottluff siedeln nach Berlin über
- dort Gründung MUIM- Institut (Zeichenunterricht), aber kaum Schüler
- Beteilligung an 3., 4. Ausstellung der "Neuen Sezession"; Wanderausstellung in Lpz., Jena, Düsseldorf...
- Bohumil Kubista von Künstlergruppe "Manes" kurzzeitig Mitglied
- 6. Grafikmappe
1912: - "Brücke", "Blauer Reiter" gemeinsame Grafikausstellung + Ausstellung in Berlin, Zürich, Prag, Köln, Hamb.
- Pechstein stellt Bilder in "Berliner Sezession" ausà aus Vereinigung ausgeschlossenà keine Grafikmappe
- "Brücke" tritt aus "Neuer Sezession" aus
1913: - Kirchner verfasst Chronikà findet keine Zustimmungà beschließt Auflösung (Mai)
- einzeln noch zusammen (Herbst letzte gemeinsame Ausstellung)
- Oktober 1913- Mai 1914: Arbeiten einzelner "Brücke"- Künstler in Berlin ausgestellt

Künstler: - Erich Heckel: * 31. Juli 1883 in Döbeln
Mitgründer der "Brücke"
† 27.1. 1970 in Radolfzell (Bodensee)
- Otto Mueller: * 16. Oktober 1874 in Liebau (Riesengebirge)
Beitritt zur "Brücke" 1910
† 24. September in Breslau
- Emil Nolde: * 7. August 1867 in Nolde (Breslau)
Beitritt zur "Brücke" 1906 (1907 Ausstieg)
† 13. April 1956
- Hermann Max Pechstein: * 31. Dezember 1881 in Zwickau
Beitritt zur "Brücke" 1906
† 19. Juni 1953
- Fritz Bleyl: Mitgründer der "Brücke"(1907 Ausstieg)
- Karl Schmidt- Rottluff: * 1. Dezember 1884 in Rottluff (bei Chemnitz)
Mitgründer der "Brücke"
† 10. August 1976 in Berlin/West
- Ernst Ludwig Kirchner: * 6. Juni 1880 in Aschaffenburg
1890- 1901: Volksschule, Gymnasium in Chemnitz
ab 1901: TH Dresden (Architektur)à lernt Fritz Bleyl kennen
1905: Bekanntschaft mit Schmidt- Rottluff (Gründung der "Brücke")
Oktober 1911: Übersiedlung nach Berlin
1913: verfasst "Brücke"- Chronikà Auflösung der "Brücke"
Frühjahr 1915: Einberufung zum Militär (körperlicher, seelischer Zusammen-
bruchà Herbst Freistellungà Aufenthälte in Sanatorien)
1925: Eintritt in KG "Rot-Blau" (Baselà Gründer: Paul Klee)
1931: Mitglied der pr. Akademie der Künste
1937: Diffamierung durch Nazis (639 Werke beschlagnahmt)
† 15. Juni 1938 (Freitod)
Stil: - dichte Farbenà stellen Bewegungen dar
- starke Itensität der Farben, große Kontraste
- 1907: Zeichnungen der Moorlandschaften von Dangast, Gegenden um Dresden, später Meeresgenden
(z.B. Norwegen, Fehmarn, Kurische Nehrung)
- bis 1910 Figuren sehr vital, spontan, dann starke Kontuierungà größe, eckige, gebrochene Farbflächen (Folge des Kubismus, Futurismus)
- außerdem: Plakate, Gebrauchsgrafik, Glasmalerei, Schnitzwerke (Kulturen der Südsee, Afrikas), Akte
- ab 1906 einfache Formgebung (Hintergründe wirken durch starke Farben nach vorne)
- durch Umzüge nach Berlin änderte sich Stil (jetzt unruhig, dynamisch); Bsp.: Kirchners Straßenbilder
- sahen Leid, Verarmungà starker Realitätssinn
ò
Erneuerung der Kunst des 20. Jhd.

Werke: - Ballspielende (Heckel 1911)
- Kranke Frau (Kirchner 1913)
- Herbstmeer (Nolde 1910)
- Fischerboot (Pechstein 1913)
- Häuser am Kanal (Schmidt- Rottluff 1912)










(c) 2003-2017  HD Software & Beratiungs GmbH
  Partnerseiten:Referate Online|Die besten Nachhilfe Videos