Unser Service
Referate






Informationen
AGB / Datenschutz
Impressum



Du bist hier: Referate Datenbank | Mathematik | Näherungsweise Berechnung von Flächen: Das Sehnent

Näherungsweise Berechnung von Flächen: Das Sehnent

Kurzinformation:
Wörter: 700
Seiten:
Typ: Referat
Sprache: Deutsch
Autor: Unbekannt
Download:
PDF-Format (?)
ZIP Archiv (?)
 




Maximilian-Kolbe-Schule

Fachreferat in der Mathematik


Näherungsweise Berechnung von Flächen :

Das Sehnentrapez Verfahren





Christian Schübel, 12 Wd


Vortrag am : 20. Mai 1998

Näherungsweise Berechnung von Flächen:
Das Sehnentrapez Verfahren


Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik!
Original document contains a graphic at this position!

Abbildung I

f(x)=1/4x^3+x^2+1 (Abb.I-III)



Wir wollen die Fläche S unter dem Graphen
annähernd bestimmen .(Abb.I)


Also teilen wir die Strecke [a,b] in
beispielsweise 3 Teile




Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik!
Original document contains a graphic at this position!

Abbildung II
Jedes Teil hat dann die Breite: (h)= b-a
3

Dann rechnen wir an den 4 Grenzstellen
jeweils den Funktionswert aus , also
f(a), f(a+h), f(a+2h) und f(b) .


Die Fläche der 3 entstehenden Trapeze
ist zusammen ungefähr so groß , wie
die gesuchte Fläche S.

Das linke Trapez z.B. hat die Fläche :

h*(f(a)+f(a+h))
2

(Das ist die Trapezformel :)
f(a) f(a+h)



h

Die 3 Trapeze zusammen haben also den Flächeninhalt :

S:= h/2 (f(a)+f(a+h)) + h/2(f(a+h)+f(a+2h)) + h/2 (f(a+2h)+f(b)
linkes Trapez Mitteltrapez rechtes Trapez

Das kann man umformen : S:= h/2[f(a)+2f(a+h)+2f(a+2h)+f(b)]




Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik!
Original document contains a graphic at this position!
Abbildung III

Will man die Fläche genauer annähern
(approximieren), braucht man
mehrere dünnere Trapeze.

Teilt man die Strecke von a nach b
in n Teile ,

so erhält man n Trapeze

der Breite: h= b-a
n

Es folgt die Sehnentrapezformel:



S = h/2*[ f(a) + 2f(a+h) +2f(a+2h)+...+ 2f(a+(n-1)h) + f(b) ]

und nun folgt eine Beispielrechnung mit n=6 Trapezen

BEISPIELRECHNUNG:
f(x)= 1/4x^3+x^2+1

Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik!
Original document contains a graphic at this position!

Gesucht : Schraffierte Fläche S,
also a= -2 , b=1

Wir teilen z.B. in 6 Teile ,
also n=6

( b-a ) => h = 3/6 = ½
n

Wir berechnen die 7 Funktionswerte :

f(a)
f(a+h)
f(a+2h)
f(a+3h)
f(a+4h)
f(a+5h)
f(b)
f(-2)
f(-1,5)
f(-1)
f(-0,5)
f(0)
f(0,5)
f(1)
3
2,40625
1,75
1,21875
1
1,28125
2,25
In die Sehnentrapezformel : [s= h/2*(f(a)+2f(a+h)+2f(a+2h)+...+2f(a+(n-1)h)+f(b))]

S = 1/2/2*[3 +2*2,40625 +2*1,75 +2*1,21875 +2*1 +2*1,28125+ 2,25] =

=1/4*[3+4,8125+3,5+2,4375+2+2,5625*2,25] = 5,140625

Das Sehnentrapez Verfahren stellt nur eine Näherungsweise Berechnung von Flächen dar ,
somit wird immer ein, wenn auch relativ kleiner, Fehler entstehen .
Der berechnete Näherungswert ist
bei Rechtskrümmung zu klein und bei Linkskrümmung zu groß.
( Im Idealfall würden sich die Fehler aufheben .)
Vgl. Folie 2 : ( Beispiel Rechnung )


Originaldokument enthält an dieser Stelle eine Grafik!
Original document contains a graphic at this position!


In der Praxis werden Verfahren dieser Art angewandt , da eine Näherungsweise Bestimmung einer Fläche unter einem Funktionsgraphen meist schon ausreicht .
Das Sehnentrapez Verfahren ist ein relativ genaues Verfahren und wird
mit steigendem n (Abb.III ) schnell sehr genau .
Wir haben einige Funktionen durch Integration lösen können
Aber was wenn Sin (X) z.B. berechnen wollen ,wie geht das?
(Lehrplan Fachbereich Wirtschaft enthält die Integration von sin(x) nicht !!)
Zum Beispiel mit dem Sehnentrapez Verfahren.
Dafür habe ich in Excel einige anschauliche Berechnungen programmiert .
Sie sollen zur Veranschaulichung des gesamten Sachverhaltes dienen ,
speziell die steigende Genauigkeit der Berechnung mit steigendem n soll nochmals eindringlich widergespiegelt werden .

Es folgen Ausschnitte des Programmes :

Berechnung der Fläche die , die SIN- Kurve, von 0 bis “pi”(3,141...),über der X-Achse einschließt

Mit 5 Trapezen:

Das Sehnentrapez Verfahren

n=5(Trapeze)
a=
0
b=
3,1
h = b-a/n





h=
0,6




Funktion :f(x)=
SIN(x)








Sehnentrapez:
s= h/2*(f(a)+2f(a+h)+2f(a+2h)+...+2f(a+(n-1)h)+f(b))




X-Werte:(a+h)
Y-Werte:(f(a+h))
2f(a+h)
Fläche:






0,628318531
0,587785252
1,1755705
1,933765598






1,256637061
0,951056516
1,90211303







1,884955592
0,951056516
1,90211303
max.Fehler :






2,513274123
0,587785252
1,1755705
0,08696961









Berechnung der Fläche die , die SIN- Kurve, von 0 bis “pi”(3,141...),über der X-Achse einschliest

Mit 100 Trapezen:

1
Das Sehnentrapez Verfahren
f(x)=sin(x)
n=100(Trapeze)
h= pi/100
b="pi"
a=0


2
Sehnentrapez: s:=
s= h/2*(f(a)+2f(a+h)+2f(a+2h)+...+2f(a+(n-1)h)+f(b))
h = b-a/n


3
X-Werte:(a+h)
Y-Werte:(f(a+h))
2f(a+h)
Fläche:





4
0,031415927
0,031410759
0,062821518
1,999835504





5
0,062831853
0,06279052
0,125581039






6
0,09424778
0,094108313
0,188216627
max.Fehler:





7
0,125663706
0,125333234
0,250666467
0,000217424





8
0,157079633
0,156434465
0,31286893






9
0,188495559
0,187381315
0,374762629






10
0,219911486
0,218143241
0,436286483






11
0,251327412
0,248689887
0,497379774






12
0,282743339
0,278991106
0,557982212






13
0,314159265
0,309016994
0,618033989






14
0,345575192
0,33873792
0,67747584






15
0,376991118
0,368124553
0,736249105











Berechnung der Fläche die , die SIN- Kurve, von 0 bis “pi”(3,141...),über der X-Achse einschliest

Mit 200 Trapezen:

1







2
Das Sehnentrapez Verfahren
n=200(Tra.)



3







4
Funktion :f(x)=
sin(x)


h = b-a/n


5
Sehnentrapez:
s= h/2*(f(a)+2f(a+h)+2f(a+2h)+...+2f(a+(n-1)h)+f(b))


6
X-Werte:(a+h)
Y-Werte:(f(a+h))
2f(a+h)




7







8



Fläche:



9



1,99999....



10
0,015707963
0,015707317
0,03141463
max. Fehler:



11
0,031415927
0,031410759
0,06282152
0,0000543



12
0,04712389
0,047106451
0,0942129




13
0,062831853
0,06279052
0,12558104




14
0,078539816
0,078459096
0,15691819




15
0,09424778
0,094108313
0,18821663




16
0,109955743
0,109734311
0,21946862




17
0,125663706
0,125333234
0,25066647









Quellenverzeichnis :


1. Hirscher/Scheid : Grundbegriffe der Analysis

2.Barner/Flohr : Analysis 1

3.Infinitesimalrechnung 1










(c) 2003-2018  HD Software & Beratiungs GmbH
  Partnerseiten:Referate Online|Die besten Nachhilfe Videos