Unser Service
Referate



Informationen
AGB / Datenschutz
Impressum




Du bist hier: Referate Datenbank | Englisch | London

London

Kurzinformation:
Wörter: 1244
Seiten:
Typ: Referat
Sprache: Deutsch
Autor: Unbekannt
Download:
PDF-Format (?)
ZIP Archiv (?)
 


Ich halte mein Referat heute über eine Stadt die zirka 7 Millionen Einwohner hat. Sie ist in 33 Bezirke eingeteilt und ist der Sitz des Parlaments, des Könighauses, und der Regierung. Und diese Stadt heißt LONDON.

Wir haben unser Referat in Punkte eingeteilt

1.Die Stadtgeschichte

2.Näheres zu den Sadtbezirken

3 Typisches.

Londons Stadtgeschichte

Die Römer waren die ersten, die die keltische Festung "Londinium" eroberten und besiedelten. Zu dieser Zeit befand sich an der Themse lediglich eine Furt, aber 50 n. Chr. wurde hier eine Brücke gebaut, die London zu einem Knotenpunkt werden ließ. Innerhalb von nur kurzer Zeit entwickelte sich die Stadt zu einem Handels- und Verwaltungszentrum. Im 2. Jahrhundert n. Chr. wurden um die Stadt herum Wallanlagen errichtet. Mit dem Abzug der Römer zu Beginn des 5. Jahrhunderts und während der allmählichen Eroberung Englands durch die Angeln und durch die Sachsen spielte London lange Zeit keine große Rolle mehr. Auch unter der Herrschaft der Dänen blieben weite Teile der Stadt vollkommen ungenutzt. Die Dänen wurden von den Sachsen unter der Führung von König Alfred dem Großen vertrieben, der die Stadt 886 einnahm. Sie ließen jedoch eine mächtige Streitmacht in England zurück. Bis zum Beginn der Regentschaft von Eduard dem Bekenner, die 1042 begann, konnte die Stabilität der Stadt nicht wieder hergestellt werden. Dies wurde erst 1066 nach der Eroberung durch die Normannen erreicht. Wilhelm der Eroberer ließ sich als erster König in der Westminster Abbey krönen.

Und so wurde der Grundstein für das Britische Empire gelegt später wechselten die Königshäuser öfters insgesamt gab es 41 Herrscher aus 5 Häuser. Die wohl bedeutenste Königin Englands war Victoria. Derzeit ist Elisabeth II Königin.

2. Stadtviertel

Whithall und Westminster

Houses of Parlament: Seit dem Jahr 1512 ist der Palace of Westminster Sitz des britischen Ober und Unterhauses. Im Unterhaus sitzen die gewählten Parlamentsmitglieder. Die Partei mit dem meisten gewählten Parlamentsmitgliedern bildet die Regierung und stellt den Premierminister. Die Mitglieder der anderen Parteien bilden die Opposition. Häufig kommt es zu hitzigen Debatten, dann muss der Unparteiische Vorsitzende (Speaker) wider für Ruhe sorgen. Das Houses of Parlament besitzt 3 Türme

a.. Den Victoria Tower
b.. Jewel Tower
c.. Den Legendären Clock Tower mit der Big Ben ( den Big Ben herzeigen)
Westminster Abbey Die prächtige Abtei ist Weltberühmt als letzte Ruhestätte der britischen Monarchen ebenso wie als Schauplatz von Krönungen und andere prunkvolle Zeremonien. In dem großartigen Bau findet man Beispiele mittelalterlicher Architechtur, die ihrersgleichen suchen. Darüber hinaus birgt die Abbey einige der prächtigsten Grabstätten und Denkmäler der Welt. Als Nationalkirche und -museum kommt ihr eineinzigartiger Stellenwert im britischen Nationalbewußtsein zu.

Piccadilly und St. James´ s

Buckingham Palace ist das Hauptquartier der Britischen Monarchie. Er dient gleichzeitig als Amts- und Wohnsitz und wird zu offiziellen Anlässen, etwa Staatsbanketten, benutzt. Im Palast arbeiten rund 300 Angestellte. Dazu gehören Offiziere des Royal Household, die die Amtsangelegenheiten der Queen regeln, ebeso wie die Dienerschaft.

Weitere Sehenswürdigkeiten: Piccadilly Circus, St. James´s Palast und Victoria Memorial.

Soho und Trafalgarsquare

Trafalgar Square ist der größte öffentliche Platz Londons. Der Platz ist nach dem berühmten Seesieg 1843 gegen die Franzosen benannt.

Carnaby Street Ist eine der bekanntesten Strassen in Soho

Die City

Saint Paul's Cathedral, erbaut von Sir Christopher Wren ist ein weltweit bekanntes Wahrzeichen von London. Der Platz von Saint Paul's ist schon seit nahezu 1 400 Jahren der Standort einer Kirche. Der erste Bischof Mellitus wurde hier von Sankt Augustin geweiht. Eine 1090 an dieser Stelle errichtete Kathedrale wurde 1136 durch einen Brand zerstört und in Etappen wieder aufgebaut. Das Ostschiff, der Kapitelsaal und das Kloster wurden im 14. Jahrhundert im gotischen Stil errichtet. Diese damals größte englische Kathedrale wurde von Inigo Jones etwa um das Jahr 1630 modernisiert und durch die große Feuersbrunst von London 1666 erneut zerstört.

Christopher Wren, der 1668 zum Generalaufseher der kirchlichen Bauten ernannt wurde, schlug anfangs einen Zentralbau vor. Der Londoner Klerus setzte aber die konventionelle Kreuzform durch. 1710 wurde die Kathedrale fertig gestellt. Zur Inneneinrichtung gehören das von Grinling Gibbons entworfene, geschnitzte Chorgestühl und das Orgelgehäuse. Die Mosaikdekorationen stammen aus dem 19. Jahrhundert, und der Altar wurde 1959 aufgestellt. Der Duke of Wellington und Lord Nelson liegen in der Kirche begraben.


Tower of London: Ist eine Festung in der Londoner Innenstadt am Nordufer der Themse. Die Anlage erstreckt sich über eine Fläche von 7,5 Hektar.

Den ursprünglichen Tower, den White Tower, ließ um 1076 Wilhelm der Eroberer errichten, und zwar aus Kalkstein aus Caen und Sandstein aus Kent. Als "weiß" bezeichnet man diesen ältesten Teil des Towers deshalb, weil Heinrich III. im Jahre 1240 veranlasste, dass das Gebäude weiß getüncht wurde. Im 17. Jahrhundert vergrößerte Christopher Wren die ursprünglichen normannischen Fenster, doch im Inneren ist der Originalstil größtenteils erhalten geblieben. Der White Tower ist von zwei Festungswällen umgeben; der innere ist mit zwölf Türmen bestückt und wird als Ballium Wall bezeichnet. Einer dieser Türme ist der so genannte Blutturm; hier sollen der Überlieferung nach der junge König Eduard V. und sein Bruder Richard Plantagenet, der Herzog von York, im Jahre 1483 ermordet worden sein. (Es ist allerdings bemerkenswert, dass die Skelette der beiden Knaben 1674 unter der Treppe zur Saint John's Chapel entdeckt wurden.) Im Wakefield Tower auf der Südseite fand man 1471 die Leiche des ermordeten Heinrich VI. Der Devereux Tower wurde nach dem berühmtesten seiner Gefangenen benannt, nach Robert Devereux, dem Grafen von Essex. Er wurde hier gefangengehalten, bevor er 1601 wegen Verrats hingerichtet wurde. Hier, beim Devereux Tower, soll angeblich auch George Plantagenet, der Herzog von Clarence, 1478 in einem Fass Madeira ertrunken sein. Der äußere Festungswall hat sechs Türme und zwei Tore und war ursprünglich noch von einem Graben umgeben, der früher von der Themse gespeist wurde, aber seit 1843 ausgetrocknet ist.

Vom 13. Jahrhundert bis in die Zeit Elisabeths I. diente der Tower als königliche Residenz. Erst danach wurde er zu einem Gefängnis für Gegner der Krone, von denen viele hier auch hingerichtet wurden, u. a. Anne Boleyn, Catherine Howard, und die siebzehnjährige Lady Jane Grey. Heute ist der Tower in erster Linie Museum; er beherbergt die Kronjuwelen und eine umfangreiche Waffen- und Rüstungssammlung. Die Leibgarde im Tower, die Beafeaters, sind eine weitere Attraktion neben den Sammlungen, nicht zuletzt deshalb, weil sie nach wie vor die farbenprächtigen Uniformen aus der Tudorzeit tragen. Früher gab es hier auch eine Menagerie, aber als 1835 einige Soldaten von einem Löwen angegriffen wurden, brachte man die Tiere in den Zoologischen Garten in Regent's Park.

Tower Bridge London, Brücke über die Themse nahe dem Tower von London, einem der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Die Tower Bridge wurde zwischen 1886 und 1894 gebaut. Sie wird dominiert von zwei gotischen Türmen, die die zentrale Zugbrücke flankieren. Der gotische Stil der Brücke ist eine Konzession an das Parlament, das eine stilistische Anpassung verlangte. Beim Bau der Tower Bridge wurde der Architekt Horace Jones von dem Ingenieur John Wolfe Barry technisch beraten.

In den Türmen der Tower Brigde sind Passagieraufzüge zum höher gelegenen Fußweg untergebracht, ebenso die hydraulischen Anlagen, die die beiden Hebebäume der Brücke öffnen. Diese können in 11/2 Minuten nach oben geschwenkt werden. Außerdem wurde in der Tower Bridge ein Museum eingerichtet.

South Kensinkton und Knightsbridge

Speakers Corner: Der Speakers Corner im Hyde Park ist ein Kleines Eck des Hyde Parks wo jeder eine Rede halten kann um seine mMeinung zu Sagen

Hyde Park und Kennsington Gardens: sind die beiden größten Parks in London und werden als Lunge Londons bezeichnet.

Weitere Stadtteile: Covent Garten, The Strand, Bloomsbury, Chealsea, usw.

Typisches

Londoner Telephonzelle

Londoner Taxi

Underground

Doppeldeckerbusse

Bobbies, Beefeaterß












(c) 2003-2014  ontaps GmbH
  Partnerseiten:Referate Online|Produkttests